SWKO Nachwuchscup 2021 in Kreuzlingen

grossartiger Wettkampfgeist in der Dreispitzhalle

Letzten Samstag den 18.9.21 konnte der SWKO Cup, unter Einhaltung der 3G Vorschriften, in der Dreispitzturnhalle vor Publikum und Eltern durchgeführt werden.
Nach dem Einrichten, mit Hilfe einer 15-köpfigen Helfercrew unter der Leitung von Nicola Iona, stand einem reibungslosen Wettkampftag am Samstag nichts mehr im Wege. Pünktlich um 09.00 Uhr begannen die Kata Kategorien. Eifrig präsentierten die jüngsten Karatekas des Verbandes der Swiss Wado Kai Organisation ihre Katas. Es war eine Freude ihnen zuzuschauen wie fokussiert sie versuchten ihre besten Katas zu zeigen.
Am Nachmittag war Kumite an der Reihe, mit gut ausgeführten Techniken und emotional geladenen, spannenden Kämpfen, herrschte eine tolle Wettkampfstimmung im Saal.
Natürlich konnten nicht alle der 6- bis 16-Jährigen gewinnen und wenn es auch nicht aufs Podest gereicht hat, bekamen doch alle Teilnehmer:innen eine Medaille.
Beim SWKO Nachwuchscup können die jüngeren, wie auch bereits etwas älteren Kinder zum ersten Mal Turnierluft schnuppern und sich mit Gleichaltrigen aus anderen Dojos in der Wado Kai Stilrichtung messen. Auch wenn die eine oder andere Träne rollte, weil nicht die erhoffte Platzierung erreicht wurde, war die Enttäuschung darüber schnell verflogen, wenn sich die Kinder und Coaches gegenseitig anfeuerten und miteinander freuten. Dass dieser Anlass jeweils entspannt und fröhlich über die Bühne geht ist der familiären Stimmung zu zuschreiben, die jedes Mal von neuem begeistert.

Einen ganz herzlichen Dank an das ganze Organisation und Helferteam, welches eine tolle Arbeit geleistet hat, damit das Turnier durchgeführt werden konnte. Den Schiedsrichter und Coachs des Karatecenter ein grosses MERCI.

Ein Dankeschön auch an die Eltern, welche mit Interesse an diesem Turnier und den Leistungen ihrer Kinder teilnahmen. Dass hier für viele ein grosses Fragezeichen über die Bewertungen der Katas und die Punkteverteilung im Kumite herrscht kann ich gut nachvollziehen und werde dem Wunsch einiger Eltern nachkommen und ihnen bei einem Anlass oder Infoabend im Dojo aufzeigen, wie ein Turnier von der Anmeldung bis zur Siegerehrung abläuft, so wie ich das schon in früheren Jahren gemacht hatte, denn es ist mir ein Anliegen, dass die Eltern gut über die Turniere ihrer Sprösslinge informiert sind.

 Weiter benötigen wir Eltern aus dem Karatecenter die an der nächsten Thurgauer Karatemeisterschaft am 13.Februar 2022 helfen können.

zur Fotogalerie

  • SWKO Nachwuchscup Kreuzlingen 2021
  • SWKO Nachwuchscup Kreuzlingen 2021
  • SWKO Nachwuchscup Kreuzlingen 2021
  • SWKO Nachwuchscup Kreuzlingen 2021
  • SWKO Nachwuchscup Kreuzlingen 2021
  • SWKO Nachwuchscup Kreuzlingen 2021
  • SWKO Nachwuchscup Kreuzlingen 2021
  • SWKO Nachwuchscup Kreuzlingen 2021
  • SWKO Nachwuchscup Kreuzlingen 2021

    Junioren U21 EM 2021 in Tampere; Wertvolle Erfahrungen gesammelt

    nicht nur Punkte zählen.

    Seit den Junioren U21 Europameisterschaft in Tampere in Finnland, sind bereits wieder 4 Wochen vergangen und Leana und Niklas sind zurück. Nicht mit Spitzenplätzen, aber voll bepackt mit wertvollen Erfahrungen und unvergesslichen Momenten. Elena hat die beiden zwischen weiteren Wettkämpfen und schulischen Verpflichtungen erneut getroffen , um sie über ihre Erlebnisse an dieser Junioren EM 2021 auszufragen.

    Herzlichen Dank an Leana und Niklas dafür, dass sie sich erneut die Zeit genommen haben den Fragen von Elena Antwort zu stehen.

    Nachzulesen hier :

    Internationale Basel Open Masters 2021

    Silber für eine unserer Top-Nachwuchtalente.

    In diesem Jahr stellte das Karatecenter mit Sylvie Näf eine Wettkämpferin an den Internationalen Basel Open Masters. Sylvies Kategorie, Kumite Female U12 -35 Kg, startete am Sonntag 12.09.21. Sichtlich nervös, nahmen in Basel doch 131 Teilnehmer:innen aus 22 Nationen teil, startete Sylvie gegen 11 Uhr in ihren ersten Kampf. Aufgrund des sehr hohen internationalen Niveaus, entschied Sylvie dieses mal nicht in der Kata zu starten und konzentrierte sich voll und ganz auf das Kumite. Nach dem sehr gut organisierten Corona Prozedere und mit viel Motivation im Bauch, gelang Sylvie der Start ins Turnier hervorragend und gewann ihren ersten Kampf deutlich mit 6:1 gegen ihre Kontrahentin aus Belgien. Runde 2 und auch das Halbfinale konnte Sylvie für sich entscheiden, so dass gegen 12:30 Uhr im Finale nur noch eine Französin Sylvie gegenüber stand. Am Ende gewinnt Sylvie die ausgezeichnete SILBER-MEDAILLE in Ihrer Kumite-Kategorie und fuhr mit ihrem Vater, der sie als Coach sehr gut unterstützen konnte, überglücklich zurück an den Bodensee. 
     
    HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH SYLVIE !!!
    • Sylvie Basel Open Masters 2021
    • Internationale Basel Open Master 2021
    • Internationale Basel Open Master 2021

      Banzai Cup Open Berlin 2021

      Das Karatecenter Reto Kern in der Weltstadt Berlin

      Banzai Cup Berlin 2021

      Mit einem 14-köpfigen Wettkampfteam reiste das Karatecenter Reto Kern am Freitag und Samstag nach Berlin. Ein internationales stark besetztes SKF-Punkteturnier an dem sich unsere Wettkämpfer:innen beweisen wollten und sollten! Mit mehr als 850 Sportler:innen und insgesamt 1110 Nennungen von 165 Clubs aus gesamt 20 verschiedenen Nationen war der Banzai Cup sicher eines der bisherigen Highlights im Wettkampfjahr 2021. Unter top Wetterbedingungen genossen die Teilnehmer die bereits Freitags anreisten noch ein wenig die Stadt, bevor es dann Samstagmorgen los ging. Uns schien es anfangs sehr mutig in einer Weltstadt, wie Berlin, an einem solchen Grossanlass teilzunehmen. Die Location war top, allerdings wurde wohl das Thema Corona und die dazugehörige Organisation etwas unterschätzt. Freitags hatten die Sportler:innen mit mind. 2, teilweise sogar mit mehr als 4 Stunden Wartezeit zu kämpfen. Die routinierten Kids liessen sich aber nicht aus der Ruhe bringen und lieferten am Samstag, in den Kategorien U16 bis U21 sehr gute Leistungen ab. Man merkte von Anfang an, wer sich gut vorbereitete und seinen Fokus ganz in seine individuelle Kategorie legte, der konnte hier viel erreichen. Ging es doch um so wichtige internationale Wertungspunkte. Den meisten unseren Sportlern gelang es gut sich schnell in den Wettkampftmodus zu fokusieren und Samstagabend, auch wenn gegen 23:30 Uhr erst sehr spät, mit 5 Medaillen den ersten Tag erfolgreich beenden zu können. Herzlichen Glückwunsch an Lea Huber zu GOLD in der Katgegorie Kumite Open U18 und BRONZE in Ihrer Kumite-Gewichtsklasse. Ebenfalls herzliche Glückwünsche an Anna Barth, Matilda Bäni und Keara Thomaidis zu BRONZE im Kumite ! Ebenfalls Glückwünsche an Niklas Barth, Matilda Bäni und Leana Häberli zu jeweils PLATZ 5 im Kumite.

      Sonntag waren nun unsere Jüngsten dabei in den Wettkampf einzuschreiten. Leider war hier doch sichtbar, dass dem ein oder andern noch die Routine fehlt. Zu PLATZ 5 gratulieren wir Melissa v. Klass, und Jessica Frischknecht zu PLATZ 7 im Kumite ! Sicher wurde bei unserer nächsten Kumite-Generation am Sonntag viel gelernt und alle haben viel Wettkampferfahrung gesammelt. Der Sonntag konnte neben den genannten Platzierungen jedoch noch mit einer hochspannenden und völlig verdienten TEAM-KUMITE-GOLD-MEDAILLE beendet werden. Leana Häberli, Keara Thomaidis und Lea Huber sorgten sicher für ein paar mehr graue Haare bei ihrem Coach Reto Kern !

      Im Medaillenspiegel konnten wir von 165 Clubs am Schluss den 13 Rang erreichen, was ein Topergebnis ist ! Allen Teilnehmern ein grosses Lob…. Das Karatecenter Reto Kern wird Berlin sicher in Erinnerung bleiben  😉

      hier gehts zur Ergebnisliste

      • Banzai Cup Berlin 2021
      • Banzai Cup Berlin 2021
      • Banzai Cup Berlin 2021
      • Banzai Cup Berlin 2021
      • Banzai Cup Berlin 2021
      • Banzai Cup Berlin 2021

         

        Lea unsere Kata Frau in der Nationalmannschaft

        und warum es so schwierig ist mit Wado Ryu Katas international erfolgreich zu sein.

        Im Jahr 2010 fing Lea Huber mit dem Karate an, nachdem sie eine Freundin zu einem Probetraining mitgenommen hatte. Seitdem konnte sie viele Erfolge in dem Kampfsport feiern, unter anderem ist Lea 2019 Schweizermeisterin im Kumite geworden. Und das, obwohl sie normalerweise mehr Erfolg in der Kata hat. Dazu meint Lea, dass bei diesem Sieg auch etwas Glück mit dabei war: Sie war motiviert, hatte einen guten Tag und so hat sie am Morgen den 2. Platz in Kata erreicht und am Nachmittag im Kumite gesiegt. In Zukunft hat sie vor, auch im Kumite wieder mehr zu trainieren und sich zu verbessern.

        Ausserdem ist Lea das erste Mitglied des Karatecenters, welche es in die Kata Nationalmannschaft schaffte. Erreicht hat sie dies durch die Unterstützung von Reto und indem sie der Kata treu geblieben ist, obwohl dies manchmal ungewohnt war im Karatecenter.

        Auf das Training mit der Nationalmannschaft war Lea sehr gespannt, da sie noch nicht wusste, was alles auf sie zukommen und wie es sein würde. Andererseits hat sie sich aber auch darauf gefreut und war stolz, «neues Land» zu betreten und mit der Nationalmannschaft zu trainieren. Wie die Kumite Mitglieder war Lea in einem Stützpunkt in Zürich, bevor sie nach Biel wechselte, wohin sie nun auch jeden Freitag zum Training fährt. Die Reisezeit nutzt sie meist, um für die Schule zu lernen.

        Die Atmosphäre im Training in Biel beschreibt Lea als sehr gut und herausfordernd, da sie immer gepusht wird. Da die SportlerInnen neben ihr ein hohes Niveau haben, wolle sie sich selbst verbessern, um dieses Niveau ebenfalls zu erreichen. Motivieren tut sie dabei vor allem das Feedback, das sie dort erhält und durch das sie gut an sich arbeiten kann.

        Gewechselt hat Lea nicht nur nach Biel, sondern auch von der Sportschule NET an die PMS, an der sie drei Jahre verbracht und einen grossen Fortschritt im Karate gemacht hat. Den Wechsel an die PMS empfindet sie als optimal, da sie ihr Training immer noch gut mit der Schule vereinbaren kann, auch wenn es schulisch nun anstrengender ist als zuvor.

        Im Frühling dieses Jahres bestand Lea sogar die 1. Dan Prüfung in Wado Ryu. Dieser Erfolg machte sie sehr stolz und glücklich und es bestätigte all die Jahre, auf die sie aufgebaut hatte. Ausserdem ist sie sich der grösseren Verantwortung bewusst, die ein 1. Dan mit sich bringt. Zum Beispiel ist sie somit ein Vorbild, wenn sie Trainings leitet. Dies macht ihr vor allem Spass, weil sie die jüngeren SportlerInnen auf ihrem Weg begleiten und ihre Fortschritte sehen kann.

        Mittlerweile gehört das Karate zu Lea und sie kann sich ihr Leben gar nicht mehr ohne vorstellen.
        (In der Zwischenzeit hat Lea entschieden an den Wettkämpfen wieder unter der Kategorie Kumite zu starten)

        Interview unter folgendem Link:

        (Text und Interview von Elena Näpflin)

        • Lea Huber
        • Lea Huber
        • Lea Huber
        • Lea Huber
        • Lea Huber
        • Lea Huber
        • Lea Huber
        • Lea Huber
        • Lea Huber
        • Lea Huber
        • Lea Huber

          Karate am Heilpädagogischen Zentrum in Frauenfeld

          Karatetraining als Pausenangebot.

          Ich habe in den vergangenen zwei Jahren im Heilpädagogischen Zentrum in Frauenfeld als Unterrichtsassistentin gearbeitet. Dort habe ich einmal pro Woche ein Pausenangebot zum Thema Karate geleitet. Mittel- und Oberstufenschüler konnten sich freiwillig für das Karatetraining anmelden. 
          Zum Abschluss habe ich vor den Sommerferien meinen Trainer Reto zu uns ins Training eingeladen. Wir haben gemeinsam zwei Partnerübungen sowie eine Kata vorgezeigt. Anschliessend haben wir gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern einige Übungen gemacht. 
          Zum Schluss hat jeder von ihnen eine Urkunde, für die Teilnahme am Karatetraining, erhalten. Dazu erhalten sie ein Dossier mit Begriffen und Techniken, die wir zusammen gelernt haben. Zwei Schüler der Oberstufe haben eine goldene Urkunde erhalten, da sie zwei Jahre jede Woche fleissig mittraininert haben. 
          Vielen Dank an Reto, dass du dir die Zeit genommen hast um mit mir ein Training zu leiten!
           
          Jenny Breimaier
          • Karate am Heilpädagogischen Zentrum in Frauenfeld
          • Karate am Heilpädagogischen Zentrum in Frauenfeld
          • Karate am Heilpädagogischen Zentrum in Frauenfeld
          • Karate am Heilpädagogischen Zentrum in Frauenfeld
          • Karate am Heilpädagogischen Zentrum in Frauenfeld
          • Karate am Heilpädagogischen Zentrum in Frauenfeld
            Jetzt ein Probetraining vereinbaren